Sichere dir den Ausbildungsvorsprung

Studiere Sport und Informatik

Du interessierst dich sowohl für Technik als auch für Sport, Fitness und Gesundheit? Dann ist das neue duale Studium der DHfPG genau das Richtige für dich!

Gehe jetzt an den Start

Dual studieren und Bachelor of Science werden

Informatiker und Fitnessexperte in einem – Geht das überhaupt?
Mit unserem neuen technikorientierten dualen Studiengang „Sport-/Gesundheitsinformatik“ lernst du u. a. Produkte wie Fitnessgeräte, Wearables oder Tracking- und Assistenzsysteme zu entwickeln. Als Experte für Sport- oder Gesundheitsinformatik kannst du dazu beitragen, die digitale Entwicklung der Fitness- und Gesundheitsbranche voranzutreiben und dir einen Vorsprung vor anderen Bewerbern sichern.

Dual studieren

STUDIUM MIT PRAXIS

Das duale Studium „B. Sc. Sport-/ Gesundheitsinformatik“ kombiniert die Vorteile eines Fernstudiums mit kompakten Präsenzphasen (vor Ort oder digital) und einer betrieblichen Ausbildung.

Im dualen Studium erfolgt die Wissens- und Transfervermittlung praxisnah und interdisziplinär. So ist eine direkte Übertragung der wissenschaftlich fundierten Inhalte in die betriebliche Praxis möglich.

Vorteile für Studierende

Mit einem dualen Bachelor-Studium an der DHfPG kannst du studieren, was Spaß macht, und gleichzeitig Geld verdienen.

Vorteile für Unternehmen

Über 4.300 Ausbildungsbetriebe profitieren schon von der Einstellung dual Studierender – und das gleich mehrfach.

TECHNIK, GESUNDHEIT UND SPORT VEREINT

Interdisziplinär studieren: Um die Digitalisierung in der Sport-, Fitness- und Gesundheitsbranche weiter voranzutreiben, werden Fachkräfte benötigt, die sowohl über technische Fähigkeiten als auch über sport- und gesundheitswissenschaftliche Grundlagen verfügen.

Im dualen Studium „B. Sc. Sport-/Gesundheitsinformatik“ erwirbst du Fähigkeiten, die digitale Strategie eines Unternehmens maßgeblich zu gestalten und nachhaltige strategische Entscheidungen zu treffen.

„B. Sc. Sport-/Gesundheitsinformatik" - Das musst du wissen

Das Studium im Überblick

Abschluss

Bachelor of Science Sport-/Gesundheitsinformatik

Art des Studiums

Duales Studium mit einer Kombination aus betrieblicher Ausbildung und kompakten Präsenzphasen - vor Ort oder digital

Studienstart

Der Studienstart ist jederzeit möglich; erstmalig zum Wintersemester 2020

Studiendauer

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester/42 Monate mit 63 bzw. 65 Tagen Präsenzunterricht

Studiengebühr

360 EUR pro Monat, werden i. d. R. vom Ausbildungsbetrieb übernommen

Studienschwerpunkte

Sport oder Gesundheit als Studienschwerpunkt frei wählbar

Zulassungsvoraussetzungen

Eine Zulassungsvoraussetzung ist die Hochschulzugangsberechtigung:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Schulischer Teil der Fachhochschulreife
  • Abschluss als Meister/Fachwirt
  • Fachschul- oder Berufsfortbildungsabschluss


oder

  • Antrag und Zulassung als „beruflich besonders qualifizierte Person“


Zusätzlich ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen erforderlich.

Tipp: Ausbildungsbetriebe findest du unter aufstiegsjobs.de, der kostenfreien Jobbörse für aktive Gesundheitsgestalter

Was andere sagen?

Das meinen unsere Studierenden

Wir lassen dich nicht hängen!

Mit der DHfPG sicher in die Zukunft starten: Qualifiziere dich zum Spezialisten für die Entwicklung von digitalen Trainings-, Assistenz- und Datenverarbeitungssystemen.

Wer wir sind?

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist eine akkreditierte private Hochschule mit Spezialisierung auf duale Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Sport-/Gesundheitsinformatik, Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesundheitsmanagement, Fitnesstraining und Ernährungsberatung sowie Prävention und Gesundheitsmanagement.

Die Studiengänge leisten einen wichtigen Beitrag in der Qualifikation von Fach- und Führungskräften zur Weiterentwicklung der Freizeit- und Fitnessbranche.

Info-Webinar

Die Jobchancen?
Besser als gut!

Erfahre hier alles über das Studium

Wie ist das Studium zusammengesetzt?

Die Inhalte

Der Studiengang „B. Sc. Sport-/Gesundheitsinformatik“ vermittelt ein breites Wissen in den Bereichen Sport, Gesundheit und Informatik. Du eignest dir wissenschaftliche, mathematische und technische Grundlagen an in den Themengebieten Programmierung, Interaktive Systeme, Mensch-Maschine-Interaktion, Datenstrukturen, Algorithmen, Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen.

Darüber hinaus geht es um grundlegendes und vertiefendes Wissen in den Bereichen Anatomie, Physiologie, Trainingstheoretische Grundlagen des Fitness- und Gesundheitssports, Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung, Dienstleistung, Vertriebsorientierung und Operatives Marketing bei Fitness-, Gesundheits- und Sportanbietern. Du erwirbst Kompetenzen, um spezifische digitale Informations- und Managementsysteme mit dem Themenschwerpunkt Sportmanagement zu entwickeln.

Informatik
40%
Sport / Gesundheit
15%
Naturwissenschaft
15%
Trainings-/Gesundheitswissenschaft
15%
Wirtschaftswissenschaft
15%

Entwickeln mit System

Projektmanagement und Softwareentwurf als Grundlage zur Entwicklung innovativer Systeme

Praxisorientiert studieren

Duales Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen zur optimalen Vorbereitung auf die technischen Anforderungen im Beruf – vor Ort oder digital

Beste Jobchancen

Du kannst u. a. digitale Sport- und Trainingsassistenzsysteme entwickeln und Projektteams führen.

Digital ans Ziel

Die digitale Strategie eines Unternehmens maßgeblich gestalten und nachhaltige Entscheidungen treffen.

Was bringt mir das Studium?

Digitalisierung nachhaltig vorantreiben

Durch die Kombination von Inhalten aus den Bereichen Informatik, Sport und Gesundheit kannst du sowohl Positionen an den Schnittstellen zur Forschungs- und Entwicklungsabteilung als auch technische Positionen in der Entwicklung digitaler Systeme besetzen. 

Der Studiengang „Bachelor of Science Sport-/Gesundheitsinformatik“ bildet die entsprechenden Fachkräfte für die Digitalisierung des Sport-, Fitness- und Gesundheitsmarktes aus.

Antworten auf die meist gestellten Fragen

Die Studienvoraussetzungen für Bewerber regelt die Studienordnung.
Voraussetzung für das Bachelor-Studium ist

  • eine Hochschulzugangsberechtigung, z. B. Allgemeine Hochschulreife bzw. der schulische Teil der Fachhochschulreife, Abschluss als Meister/Fachwirt, Fachschulabschluss oder Berufsfortbildungsabschluss
  • oder die Zulassung als „beruflich besonders qualifizierte Personen“, wenn du über

    a. eine Abschlussprüfung mit qualifiziertem Ergebnis in einem einschlägig anerkannten Ausbildungsberuf mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und

    b. eine mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in diesem oder einem verwandten Beruf verfügst.
    Die Bewerbungen inkl. tabellarischem Lebenslauf müssen bis zum 01.01. oder bis zum 01.07. eingereicht werden. Eine Fachkommission, die über die Annahme bzw. die Ablehnung der Bewerber entscheidet, tagt Anfang Februar und Anfang August.

Aktuell gibt es noch keine rechtlichen Vorschriften bezüglich eines Gehaltes bzw. einer Ausbildungsvergütung. Die Ausbildungsvergütungen sind bei einer 32- bis 35- Stunden-Woche individuell verhandelbar; Empfehlung: ca. 400 bis 700 EUR zzgl. Studiengebühr. Dabei vereinbaren die Betriebe mit den Studierenden eine Staffelung der Ausbildungsvergütung je nach Ausbildungsjahr.

Die Bezahlung der Studiengebühr wird über den Studienvertrag geregelt. Dieser wird zwischen der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und den Studierenden geschlossen. Im Bachelor-Studium übernehmen in der Regel die Ausbildungsbetriebe die steuerlich voll absetzbaren Studiengebühren in Höhe von 360 EUR pro Monat.

Genau wie bei der Suche nach einer Lehrstelle bewirbt sich der Studienwillige/-interessent selbstständig bei einem möglichen Ausbildungsbetrieb. Die Deutsche Hochschule unterstützt die Vermittlung eines Betriebes über die kostenfreie Jobbörse der DHfPG: www.aufstiegsjobs.de.

Die Präsenzphasen können vor Ort an einem unserer in ganz Deutschland vorhandenen Studienzentren oder digital besucht werden. Informationen über mögliche Studienorte und Anfahrtsbeschreibungen findest du unter Das Studium – Studienzentren.

Die Termine für die Präsenzunterrichtsphasen werden von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement festgesetzt. Vor Beginn eines Studienjahres bekommen die Studierenden die Termine verbindlich mitgeteilt. Eine Übersicht des 3,5-jährigen Studienverlaufs findest du ohne Gewähr im ILIAS – E-Campus – ILIAS-Überblick öffentlich unter Präsenzphasentermine.

Für Arbeitszeiten oder Arbeitstage gelten die gesetzlichen Bestimmungen, wobei der Ausbildungsbetrieb und der Studierende dies darüber hinaus frei verhandeln können. Der gesetzlich festgelegte Mindesturlaub beträgt bei einer 6-Tage-Woche pro Jahr 24 Urlaubstage. Gesetzliches Minimum sind vier Wochen.

Sowohl für zukünftige Studierende als auch für Ausbildungsbetriebe ist es empfehlenswert, sich mit Fragen zur Anmeldung frühzeitig, vor Aufnahme von Verhandlungen, mit dem Studiensekretariat unter Telefon: +49 681 6855-150 oder per E-Mail: info@dhfpg.de in Verbindung zu setzen.

Hier findest du die Anmeldeunterlagen zum Bachelor-Studium:

Die Zulassungsdokumente werden bei jeder Neuanmeldung mit dem Unterschreiben der Verträge bestätigt.

Ja, ein Ausbildungsverhältnis mit mehr als 20 Stunden pro Woche ist als Bestandteil im dualen Studium erforderlich. Eine wöchentliche Arbeitszeit von 32 bis 35 Stunden wird empfohlen. Es ist auch eine freiberufliche Vereinbarung möglich. Hierbei muss allerdings nachgewiesen werden, dass der Studierende mehr als 20 Stunden in einem Betrieb tätig ist.

Schreib uns, ruf an oder komm vorbei!

Wir beraten dich gern bei deinen Fragen rund ums duale Studium

Telefonische Studienberatung: +49 681 6855 599

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Hermann-Neuberger-Sportschule 3
66123 Saarbrücken

E-Mail: service-center@dhfpg.de

Nicht das Richtige für dich? Es gibt noch mehr!

Weitere Bachelor-Studiengänge der DHfPG

Insgesamt bietet die DHfPG sechs duale Bachelor-Studiengänge an, die aus einem Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen sowie einer betrieblichen Ausbildung bestehen. Neben dem Bachelor-of-Science-Studiengang Sport-/Gesundheitsinformatik zählen die Bachelor-of-Arts-Studiengänge Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesundheitsmanagement, Fitnesstraining und Ernährungsberatung zum Angebot.

Fitnessökonomie


Sportökonomie


Gesundheits-management

Fitnesstraining


Ernährungs-beratung

Du willst noch mehr von uns wissen?

Lass uns reden