Fitnessökonomie Studium

Ihr Einstieg ins Fitnessmanagement

* = Pflichtfeld

Mit den dualen Studiengängen der DHfPG zur Nachwuchsführungskraft im Sport- und Fitnessmanagement

Anerkannter Abschluss

Bachelor of Arts (B.A.) Fitnessökonomie

Art des Studiums

Duales Studium: Fernstudium mit Lehrveranstaltungen - vor Ort und/oder digital - & Tätigkeit im Ausbildungsbetrieb

Studienstart

Der Start unserer Studiengänge ist jederzeit möglich!

Studiendauer

7 Semester/ 42 Monate mit (digitalen) Präsenzphasen

Studiengebühren

Studiengebühren (330€ pro Monat*) werden i.d.R. vom Ausbildungsbetrieb übernommen

Vergütung

Gleichzeitig erhalten Sie von Ihrem Ausbildungsbetrieb eine attraktive Vergütung

Tätigkeitsfelder

Als graduierte/r Fitnessökonom/in stehen Ihnen alle Türen offen u.a. in:
Wirtschaftsunternehmen,
Special-Interest-Studios,
Beratungs-/ und Vertriebsfirmen,
Bildungseinrichtungen, etc.

Höchste Akkreditierung

Die DHfPG ist die einzige private, staatlich anerkannte Hochschule der Branche mit unbefristeter Akkreditierung

Anerkennung

Das Studium ist europaweit anerkannt und ZFU zugelassen

*Ab Sommersemester 2023 gelten für alle Bachelor-Studiengänge Studiengebühren von 360 EUR pro Monat.

Die Studiengangsinhalte im Überblick
- Bachelor of Arts Fitnessökonomie

Wirtschaftswissenschaften
40%
Trainingswissenschaft
30%
Naturwissenschaft
20%
Gesundheiswissenschaft
10%

Was zeichnet das Fitnessökonomie Studium aus?

Ihre Zukunftsperspektive im Fitnessmanagement

Mit der besonderen Kombination aus wirtschaftswissenschaftlichen und trainingswissenschaftlichen Inhalten erwerben Sie umfassende, interdisziplinäre Kompetenzen.

Sie werden darauf vorbereitet, ein Fitness- oder Gesundheitsunternehmen betriebswirtschaftlich auf operativer Ebene zu leiten und darüber hinaus Personalverantwortung sowie die Konzeption von Trainingsprogrammen zu übernehmen.

testsiegelogo_ntv
Noch offene Fragen zum Studieninhalt?
Kein Problem, wir helfen gerne!
wissenschaftsrat
FS03190907162457_hd

Der Bachelor ist Ihnen nicht genug? Mit dem "Master of Arts Fitnessökonomie" noch einen Schritt weiter gehen!

Bachelor- und Master-Studiengangsinhalte im Vergleich:

students-studying-in-university-library

Das Bachelor-Studium

university-students-in-cooperation-at-library-gro-2021-08-27-08-39-35-utc Kopie

Studium zum Erfolg

Stets in Ihrer Nähe - Unsere Standorte

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) verfügt über insgesamt elf Studienszentren in Deutschland (bundesweit), Österreich und der Schweiz, an denen die kompakten Präsenzphasen der Studiengänge stattfinden.

Deutschland

Berlin
Düsseldorf
Frankfurt
Hamburg
Köln
Leipzig
München
Saarbrücken
Stuttgart

Österreich & Schweiz

Wien
Schweiz
Standortübersicht
Nicht ganz das Richtige? Es gibt noch mehr!

Weitere Studiengänge der DHfPG

Insgesamt bietet die DHfPG sieben duale Bachelor-Studiengänge an, die aus einem Fernstudium mit kompakten Lehrveranstaltungen sowie einer betrieblichen Tätigkeit bestehen. Neben dem Bachelor-of-Science-Studiengang Sport-/Gesundheitsinformatik zählen die Bachelor-of-Arts-Studiengänge Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesundheitsmanagement, Fitnesstraining, Ernährungsberatung sowie Sport- und Bewegungstherapie zum Angebot.

Neben dem Master-of-Arts-Studiengang Prävention und Gesundheitsmanagement bietet die DHfPG noch die zwei Master-of-Arts-Studiengänge Fitnessökonomie sowie Sportökonomie an. Außerdem zählt der MBA Sport-/Gesundheitsmanagement zu unserem Angebot.

Was unsere Studierenden über uns denken

Aktuell studieren über 8400 Studenten an der DHfPG an 11 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

dennis hans

Dennis Hans

Bachelor of Arts Sportökonomie

„Die Inhalte des Studiums kann ich optimal in der Praxis umsetzen und sie geben mir immer wieder neue Ideen, bestimmte Arbeitsabläufe zu integrieren und umzusetzen.“

sven herdemerten

Sven Herdemerten

Geschäftsführer Orthosport -
Bachelor of Arts Fitnessökonomie

"Bei uns soll auf Dauer niemand arbeiten, der nicht an der DHfPG studiert oder studiert hat. Das ist die beste Wahl."